Herausforderungen und Chancen von gemischten Service-Modellen

Aktuellen Umfragen zufolge überlegen sich Unternehmen mit eigener on-premise IT-Infrastruktur vermehrt auch den Einsatz von Cloud-Diensten. Der „hybride Ansatz“ verspricht dabei, Services aus der Cloud mit lokalen zu kombinieren. Doch welche Voraussetzungen sind dafür zu schaffen, welche Herausforderungen zu meistern?

Am Beispiel einer Service-Integration aus dem Produkte-Portfolio der Cloud-Initiative von Microsoft wollen wir diesen Fragestellungen nachgehen. Dabei werden wir Ihnen wichtige Grundvoraussetzungen für einen hybriden Modellansatz aufzeigen, unterschiedliche Varianten mit ihren Eigenheiten und möglichen Einsatzszenarien vorstellen sowie Auswirkungen auf die lokale IT skizzieren.
 

Agenda

Ab 13:00 > Türöffnung und Welcome-Kaffée

13:30 - 14:00 > Der hybride Ansatz: Einführung, aktuelle Trends
Referent: Stephan Pajarola, stv. Geschäftsleiter

14:00 - 14:45 > Provisionierung in der hybriden Welt: Zugriff- und Benutzerverwaltung in der Cloud und on-premise, Lösungsansätze und Einsatzszenarien
Referenten: Stefano Bosio (Systems Engineer), Andy Stadelmann (Senior Consultant)

14:45 - 15:30 > Collaboration aus der Cloud: Übersicht über Office365-Varianten, Voraussetzungen, Auswirkungen und Migrationspfade
Referenten: Rouven Decurtins (Senior Consultant), Stefan Kehl (Senior Consultant)

15:30 - 16:15 > Diskussionspause

16:15 - 17:00 > Netzwerkoptimierung und Monitoring für Cloud-Dienste: Herausforderungen des Cloud Computing an die Netzinfrastruktur, Lösungen von Riverbed für WAN-Optimierung und Monitoring
Referent: Tobias Troppmann, Technical Channel Manager Riverbed

17:00 > Abschluss und anschliessender Apéro

Locations und Daten

Bern
Stade de Suisse
Dienstag, 6. Juni 2017

 

Zürich
Radisson Blu, Zürich Airport
Dienstag, 13. Juni 2017

 

St.Gallen
Hotel Einstein
Mittwoch, 14. Juni 2017

jeweils von 13.30 – 17.00 Uhr
 

Anmeldung

Name *
Name
Datum *