Der Microsoft System Center Operations Manager (SCOM), ein Server-Produkt von Microsoft, liefert einen enormen Funktionsumfang für das Monitoring von Microsoft-Produkten. Für die Überwachung von verteilten Applikationen mit Komponenten auf Linux- oder Unix-Systemen stehen auch Cross-Plattform-Agenten für die verschiedenen Unix-Derivate zur Verfügung. Einige Funktionen sind für den operativen Betrieb jedoch nicht optimal gelöst.

So lassen sich mit SCOM

  • keine Mails empfangen und als Alert auswerten
  • keine geplanten Wartungsfenster abbilden
  • Server, die absichtlich neu gestartet werden, nicht dynamisch ausblenden
  • Cluster-Ressourcen nicht übersichtlich abbilden

SCOM Erweiterungen

Fehlende Features hat die Steffen Informatik Enterprise Solutions AG daher als SCOM Erweiterungen (Extensions) programmiert: